"Wehrlos! - Ich?" Selbstverteidigungskurs beim Kreisjugendring

Was mache ich, wenn mich nachts jemand auf der Straße angreift? Wie wehre ich mich, wenn ich in der Schule von Mitschülern ständig rumgeschubst werde? Wie verhalte ich mich, wenn ich innerhalb meiner Familie Erfahrungen mache, für die eine Selbstverteidigung notwendig wird? Wie befreie ich mich aus einem Würgegriff oder wenn mich jemand am Boden festhält? Wiktor Knosala vom Kampfsportverein Unterwössen hat Mitte April 14 Mädels verschiedene Tricks, Techniken und Kniffe beigebracht, wie eine effektive Selbstverteidigung funktioniert. Die Mädels hatten ausreichend Gelegenheit, die Übungen einzustudieren und auszuprobieren.Mehr Fotos hier.

Am 20.5. ist Landeslehrgang in Übersee

Samstag, 20.05. 2017, 13:00 - 17:00 Uhr

Ort: Grassauer Str. 8, 83236 Übersee. Referenten: Matthias Riedel (Vizepräsident Jugend) und Roland Schachler

(Verbandsarzt) Themen: Techniktraining mal anders.

Meldung bis 04.05.2017.

 

Nicht mit mir: SV-Kurs am LSH Marquartstein

Wie jedes Jahr findet auch 2017 wieder ein 2-tägiger Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Schülerinnen (ab 13 Jahren) des LSH und der Realschule Marquartstein statt.

Samstag, 20. Mai 2017 von 14:00 – 18:00 Uhr und Sonntag, 21. Mai von 9:30 – 12:30 Uhr. Die Leitung übernimmt wieder Stefan Wörnle, 3. Dan Ju Jutsu, Trainer B Gewaltprävention. Über männliche Angreifer aus dem KSV würden wir uns wieder sehr freuen. Nähere Infos gibts im Training..

Zwei alte und ein neuer Vorstand beim KSV

Am Freitag, den 24.2.2017 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung des KSV statt. Nach einer herzhaften Brotzeit - gespendet vom 1. Vorstand Dr. Hellmut Münch - wurde das vergangene und das kommende Jahr besprochen.

 

Bei den Vorstandswahlen wurden Dr. Hellmut Münch und Burkhard Küfner als 1. + 2. Vorstand bestätigt und Jörg Stadter als Kassier und 3. Vorstand neu gewählt. Den kompletten Bericht zur JHV findet Ihr im Download-Bereich.

Der Kurzfilm zur KSV-Gala ist fertig

5 Stunden Theorie und Praxis zur Prüferlizenz-Verlängerung

 

Für Hans Sperl, 6. Dan Ju Jutsu und Prüfungsreferent in Bayern, sind vor allem die Grundtechniken im Ju-Jutsu wichtig. Viele Einflüsse aus Wettkampf und anderen Kampfsportarten stehen oft mehr im Mittelpunkt des Trainings, wodurch die Grundtechnik dann manchmal zu kurz kommt. Dies wurde den hochgraduierten Teilnehmern beim Lehrgang zur Prüferlizenzverlängerung am 19. Februar 2017 in Unterwössen schnell klar. Mehr.

 

KSV 2017: Ein volles Programm

Wir haben viel vor in diesem Jahr: Lehrgänge, Gürtelprüfung, Ausflüge u.v.a.m. Alle Termine findet Ihr hier. U.a. machen wir 2017 einen Tauchkurs in Italien. Mehr.

Gedenklehrgang für Herbert Kropf

Im Gedenken an den verstorbenen Herbert Kropf, dem Begründer des Ju Jutsu im südostbayerischen Raums, trafen sich Anfang Dezember viele Weggefährten in Grassau zum Landeslehrgang. Dieter Meyer, 8. Dan, und Walter Knör, 6.Dan, inspirierten die rund 60 Teilnehmer - darunter allein 8 vom KSV - mit vielen neuen und "alten" Techniken. Wer kennt schon noch den Wickelgriff oder den Hosengreifer? Viele schöne Bilder liegen hier.

Jeder kann erste Hilfe leisten

Der KSV lud am 3.12.2016 zum Kurs zum Thema "Erste Hilfe im Kampfsport". Unter der Leitung von Frank, Mario und Hellmut konnten die Teilnehmer nicht nur viel über typische Verletzungen lernen, sondern vor allem aktiv die erste Hilfe üben. Stabile Seitenlage, Reanimation und Helmabnahme sind Dinge, die man einfach üben muss! Danke an alle Trainer und Hellmut für die Mittagseinladung zum Pizzaessen! Mehr Fotos hier.

Anfänger zeigen was sie können

Nach nur vier Wochen mußten die zehn Teilnehmer des KSV-Anfängerkurses zeigen, was sie gelernt haben. Im großen Kampfkreis und im dunklen Gang der Turnhalle wehrten sie sich gegen die vier häufigsten Angriffe. Der Kurs wird nun ins normale Ju-Jutsu-Training überführt. Wer noch einsteigen will, schaut einfach mal am Freitag im Training vorbei. Mehr Fotos stehen hier.

Kampfsport-Gala ein voller Erfolg

Unsere Gala-Vorführung zum 30jährigen Jubiläum des KSV war ein voller Erfolg. Rund 300 Zuschauer und Mitwirkende sahen viele eindruckvolle Budo-Demonstrationen. Und Cheftrainer Dr. Hellmut Münch erlebte eine große Überraschung. Hans Sperl verlieh ihm im Auftrag der Ehrenkommission des Bayerischen Ju-Jutsu Verbandes den 5. Dan. Mehr Infos, viele Videos und Bilder von Profifotograf Thomas Mix hier.

Ju-Jutsu Klassentreffen in Oberhaching

Über 430 Teilnehmer aus vielen Budo-Sportarten kamen im Oktober 2016 nach Oberhaching, um dort beim Bayernseminar eine Woche gemeinsam zu trainieren. Fast alle kennen sich und viele besuchen das Seminar seit vielen Jahren. Es wie eine Woche unter Freunden, die alle eine Leidenschaft teilen: Kampfkunst.Mehr Infos und Bilder.

 

65 beim Herbstfestlehrgang in Rosenheim

Sascha, Stefan und 63 andere Ju-Jutsu-Ka aus Bayern und Österreich kamen Anfang September 2016 zum Herbstfestlehrgang nach Rosenheim. Klaus Röhler, 5. Dan JJ, zeigte uns wiedermal wie wichtig die Bewegungslehre bei Hebel- und Wurftechniken ist. Margit Herzog, die beim JJ Rosenheim e.V. seit Jahrzehnten die Nachwuchsförderung übernimmt und über 4.000 (!) Kinder und Jugendliche trainiert hat, wurde vom JJVB mit dem 2. Dan geehrt. Traditionsgemäß gingen wir nach dem schweißtreibenden Lehrgang gemeinsam ins Bierzelt beim Rosenheimer Herbstfest. Mehr Bilder findet Ihr hier.

33 Dangrade auf einer Matte!

Wer nicht dabei war, hat was verpasst. Am Samstag, den 23. Juli 2016 fand beim KSV ein beeindruckender Vereinslehrgang statt:  "Taekwondo meets Ju-Jutsu". Dr. Frank Dueren feierte sein 30jähriges Kampfsport-Jubiläum und  hat seine TKD-Vereinskollegen aus Karlsfeld und Memmingen eingeladen, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede der verschiedenen Kampfsportarten auszuloten. Jürgen Kohler, 6. DAN Taekwondo, Uwe Neumann, 6. DAN Taekwondo, Dr. Frank Dueren, 3. Kyu Ju Jutsu und 3. Dan TKD und  Matthias Merkle, 1. DAN Gonkwon Yusul, 2. DAN Taekwondo begeisterten mit ihren Lehreinheiten. Hellmut, Burkhard, Stefan und Frank die vielen Facetten des Ju-Jutsu. Ausführliche Infos und mehr Fotos gibt es hier.

Viele neue Gürtel in den Farben Gelb, Grün und Blau

Wir gratulieren allen MINIs und Erwachsenen zur bestandenen Gürtelprüfung. Unter den strengen Augen des Bayerischen Prüfungsreferenten Hans Sperl (5. Dan) und den beiden KSV-Cheftrainern Hellmut Münch (4. Dan) und Burkhard Küfner (3. Dan) haben am Freitag den 1.7.2016 alle KSVler ihre Prüfung zum nächsthöheren Gürtel geschafft. Das viele Training hat sich gelohnt! Hier findet Ihr einen ausführlichen Bericht.

Siebzehn Mädchen sagen "Nein"

Den Satz "Ich will das nicht" zu sagen, hört sich einfach an. Aber dabei Selbstsicherheit auszustrahlen und so schon sehr frühzeitig körperliche Auseinandersetzungen zu vermeiden, erfordert Übung. 17 Mädchen des LSH und der Realschule Marquartstein trainierten ein ganzes Wochenende unter der Leitung von Stefan Wörnle (3. Dan) und Jörg Stadter (1. Kyu). Nach dem in der Frauen-SV bewährten Ampelprinzip wurde Prävention (grün), Sprechen & Grenzen setzen (gelb) und harte Selbstverteidigung(rot) geübt. Alle schafften nicht nur den Bruchtest auf ein Brett und den Fight gegen den "schwarzen Mann", sondern auch den Übungsparcours in Zivil mit Stationen im Auto, am Treppenaufgang und in einem dunklen Tunnel. Vielen Dank auch an alle Helfer und Angreifer aus dem KSV.

Rennsport im KSV

 

Vom Fußgänger zum Rennsportler in 7 Stunden -  per Crash-Kurs (es blieb zum Glück bei kleineren Drehern und Remplern…) weihte uns Hellmut am Sonntag, den 8. Mai auf der Ampfinger Kart-Bahn in die Geheimnisse, Tipps und Tricks des Kart-Sports ein. Mehr Infos und Bilder sind hier.

 

Selbstverteidigung nach dem Ampelprinzip

Seit 3 Wochen läuft unser KSV-Kurs für Frauenselbstverteidigung. Neben Gefahrenvermeidung (grüne Phase) und verbale Grenzen setzen (gelbe Phase) wird natürlich auch viel harte Selbstverteidigung geübt (rote Phase). Sogar ein Bruchtest auf ein Übungsbrett stand kürzlich auf dem Programm.

Spaß und Spiel gehört dazu

Spielen macht nicht nur den Ju-Jutsu-Kindern Spaß, wie man hier sieht. Wer Angst vor Monstern hat soll das andere Video hier lieber nicht anschauen. ;-)

Glückwunsch zur zweithöchsten Trainerlizenz im Ju Jutsu!

Stefan Wörnle hat unter den strengen Augen des Prüfers Walter Knör, 6. Dan Ju Jutsu, seine Prüfung zum Trainer B Gewaltprävention bestanden! Nach der Abgabe der Projektarbeit im Januar folgte am 19.3.2016 die schriftliche Prüfung, Präsentation der Arbeit und die praktische Lehrprobe. Wir freuen uns nun einen weiteren Trainer mit der zweithöchsten Trainerlizenz im Ju Jutsu im KSV Unterwössen zu haben.

Wir trauern um Herbert Kropf

Nachruf für Hellmuts Sensei Herbert Kropf:

 

Es war im Herbst 1979, ich stand als 14 jähriger Jugendlicher in der Turnhalle Grassau mit meinem vom letzten Taschengeld gekauften Gi vor dem großen breitschultrigen Trainer Herbert Kropf. Dann klatsche seine Pranke auf meinen Rücken, ich höre noch sein lautes kehliges Lachen und seine tiefe Stimme : "hey, Du schaust echt gefährlich aus"..... mehr

 

Mit Schirm, Charme und Melone

„Angst ist etwas Gutes. Sie darf nur nicht zur Panik werden“. Das war einer der Merksätze für die rund 30 Ju-Jutsu-Ka, die am 28.11.2015 den Weg zum Landeslehrgang Frauen-SV nach Unterwössen gefunden haben. Sonja Schmid (2. Dan) und Ramona Brandl (1. Dan) vom Frauenlehrteam Bayern hatten ein abwechslungsreiches Programm mit Rollenspielen, Theorie und vielen realistischen SV-Techniken vorbereitet. Mehr

 

Die Minis zeigen was sie drauf haben

Volles Haus beim Sonder-Gemeinschaftstraining der Minis und Erwachsenen des KSV Unterwössen am 30.10.2015. Und damit es nicht langweilig wird, dürfen die kleinen Kämpferinnen und Kämpfer mit Jugendleiter Sascha und Team in der Turnhalle sogar übernachten!

Kettenabwehr & Stroboskop

Dass die Abwehr eines beweglichen Gegenstandes - z.B. einer Kette - schwierig ist, weiß jeder Ju-Jutsu-Ka. Das Ganze bei Dunkelheit und geblendet von einer Stroboskop-Taschenlampe hinzubekommen, war nur eine der Aufgaben beim letzten Outdoor-Training des KSV. Mehr

Besucht uns bei Facebook